Lust und Frust – Diäten

"Versuchet euch selbst, ob ihr im Glauben seid; prüfet euch selbst!" - 2 Kor. 13:5
Die schreckerregendste Wahrheit der Bibel...
siehe hier...

Lust und Frust - Diäten


Die Entscheidung dazu, eine Diät zu machen ist schon schwierig, sie geht einher mit zunehmendem Problembewusstsein über den eigenen Körper. Die Entscheidung wie man abnimmt ist dann noch mal um einiges schwieriger.

Mehr zu Diäten im Vergleich Themen finden Sie im E-Book unter www.blitzdiaet.net.


Schnell oder dauerhaft?

Im Prinzip ist dies zu Beginn die zentrale Frage. Es gibt keine Möglichkeit beides zu vereinen. Die Antwort hängt immer von den Ausgangsbedingungen ab. Wer viel Gewicht verlieren möchte, der kann sich eigentlich nur für eine langsame Gewichtsreduktion mit der Hilfe einer dauerhaften Ernährungsumstellung entscheiden. Auch eine Erhöhung des Kalorienverbrauchs durch Sport ist dabei nicht nur sinnvoll, sondern auch unumgänglich. Bei einem angstrebten kurzfristigen Verlust von nur einigen Kilo kann eine Crashdiät sehr selten das Mittel der Wahl sein.

Die Ernährungsumstellung als Schlüssel zum Erfolg

So eine Ernährungsumstellung geht nicht mit dem Verlust von geliebten Lebensmitteln einher. Das Gegenteil ist der Fall. Bei einer ausgewogenen Ernährung wie der slow Carb Diät sind so ziemlich alle Arten von Lebensmitteln erlaubt, wichtig sind eben die Menge und die Zusammenstellung. Hier muss vor allen Dingen auf die Versorgung mit allen wichtigen Bausteinen der Ernährung geachtet werden. Vitamine, Kohlehydrate und Spurenelemente, aber auch wichtige Fette dürfen nicht zu kurz kommen. Alle diese Dinge – und viele mehr – braucht der Körper um seine Aufgaben richtig wahrnehmen zu können. Die Folgen von Mangelernährung durch eine einseitige Diät sind oft auch ein schlecht arbeitender Stoffwechsel und damit eine erschwerte Gewichtsreduktion.

Einfach und schnell – die Crashdiät

Interessantes:  Die 7 beliebtesten Arten eine Low-Carb Diät zu machen

Eine Crashdiät wie z.b. mit einer Diät Suppe sollte – wenn überhaupt – nur sehr kurzfristig gemacht werden. Sie sind eigentlich niemals sinnvoll. Das Wort kurzfristig bezieht sich hier nicht nur auf den Effekt. Leider nimmt man nach einer solchen Diät recht schnell wieder zu, da nicht daran gearbeitet wird, seine Fehler in der Ernährung zu erkennen und diese umzustellen. Außerdem ist bei einer solchen Diät eine Fehl- und Mangelversorgung fast vorprogrammiert, da sie meistens auf dem Fehlen zumindest eines Ernährungsbausteins beruht, oder lediglich auf einem Lebensmittel aufgebaut ist.

Diese Website ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung o. Diagnose von einem approbierten Arzt