Chronische Mandelentzündung – naturgemäße Behandlung

"Versuchet euch selbst, ob ihr im Glauben seid; prüfet euch selbst!" - 2 Kor. 13:5
Die schreckerregendste Wahrheit der Bibel...
siehe hier...

Chronische Mandelentzündung Behandlung



Es ist kein großer Unterschied zwischen naturgemäßer Behandlung der chronischen Mandelentzündung mit Hilfe von den Arzneipflanzen und naturgemäßer Behandlung der Angina.

Man kann auch folgende Arzneipflanzen anwenden:


Kamille. 1 EL Kamille mit einem Glas Wasser aufbrühen, 20 Min. ziehen lassen und durchseihen. In den Perioden der Remission als das Gurgeln einmal oder zweimal pro Tag anwenden.

die Rote-Bete-Brühe. Das ist das beste Mittel gegen die Angina, die Kehlkopfentzündung, die Mandelentzündung, die Rachenentzündung. Mittelgroße Rübe übergießt man mit Wasser und kocht bis die Weichheit. Zubereitete Brühe kühlt man ab, seiht man durch und benutzt man für das Gurgeln.

Für das Gurgeln und die Inhalation. Bei chronischer Mandelentzündung und Angina benutzt man eine Brühe aus den Blättern des Eukalyptus, des Bohnenkrautes, des Salbeis, der Kieferknospen. Man verrührt die Zutaten gleich viel (1:1). 3 EL Kräuter mit 0,5 L Wasserübergießen, 5 Min. aufkochen, Inhalation machen und dann kann man abgekühlte Lösung für das Gurgeln bei heftigen und chronischen Verläufen benutzen.

Blutwurz. Blutwurz wirkt entzündungshemmend. 2 EL stampfender Wurzelstock in 500 Ml Wasser 5 Min. kochen, 1 TL ziehen lassen, durchseihen. Für die Mundspülung benutzen.

Schachtelhalm. Die Brühe machen erfüllend die Proportion1:10. Bei der Angina und der Mandelentzündung dreimal-viermal pro Tag gurgeln. Man kann Tonsillen bei Schachtelhalmsaft zweimal-dreimal pro Tag pinseln.

Das Gurgeln mit verdünntem frischem Meerrettichsaft führt zu gutem Ergebnis bei der Heilung der Angina und der Mandelentzündung.

Pfefferminze. Mehrmals pro Tag mit ausgekühlter Brühe gurgeln. (1 EL mit einem Glas Wasser aufbrühen, eine Stunde ziehen lassen, durchseihen).

Schafgarbe. 2 TL vertrocknete gemahlene Hochteile der Pflanze mit einem Glas Wasser aufbrühen, eine Stunde ziehen lassen. Für das Gurgeln und die Mundspülung benutzen.

Interessantes:  Sauna: Wirkung für Gesundheit und Saunaregeln

Klette. Die Klettenwurzelbrühe hilft bei der Stomatitis, der Zahnfleischentzündung und der chronische Mandelentzündung. Dreimal-viermal pro Tag gurgeln.

Ein Kräutergemisch zubereiten:

  • Klette
  • Huflattich
  • Malve
  • Eibisch

Alle Kräuter werden in gleiche Teile genommen. 1 TL Mischung mit einem Glas Wasser übergießen. Ausgekühlte Brühe für das Gurgeln die Mundspülung benutzen.

Eichenrindenbrühe wird für das Gurgeln bei chronischer Mandelentzündung benutzet(50 G Eichenrinde:500 ML Wasser, 30 Min. aufkochen, durchseihen).

Basilienkraut. Das Basilikumöl ist eines der wirksamsten Mittel gegen entzündliche Erkrankung der Mundhöhle und der Gurgel. Ein paar Öltropfen ins Glas gekochtes Wasser gießen, dreimal-viermal pro Tag gurgeln.

Johanniskraut. 2 EL Johanniskraut mit 200 ML Spiritus übergießen und 14 Tage im dunklen Platz ziehen lassen, durchseihen. Dreimal-viermal pro Tag gurgeln. 20 Tropfen für ein Glas Wasser für das Gurgeln.

Diese Website ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung o. Diagnose von einem approbierten Arzt