Gesunder Genuss beim Grillen

"Versuchet euch selbst, ob ihr im Glauben seid; prüfet euch selbst!" - 2 Kor. 13:5
Die schreckerregendste Wahrheit der Bibel...
siehe hier...

Gesundes Grillen


Wenn das Wetter warm genug ist, um draußen zu sitzen, holt der eine oder andere bereits seinen Grill aus dem Keller. Bei diesem Thema denken viele Menschen an große Fleischberge, fettige Beilagen und Alkohol – doch auch gesundes Grillen ist möglich. Ob mit oder ohne Fleisch, die Variationen sind nahezu endlos.

Grillen ist eine ursprüngliche Art der Nahrungszubereitung
Grillen ist eine einfache, aber effektive Art, um Nahrungsmittel zu garen. Fleisch, Gemüse, Pilze und sogar Obst lassen sich auf diese Weise verfeinern.
Viele Menschen verbinden mit dem Grillen darüber hinaus die freie Natur. Beim Grillen in der Natur sind jedoch besondere Regeln zu beachten – vor allem ist es an vielen Orten verboten. Nicht umsonst sind Grillplätze in Parks im Sommer einer der beliebtesten Treffpunkte. Auch der eigene Garten oder Balkon ist ein geeigneter Standort für den Grill. Eine pfiffige Idee ist zum Beispiel ein spezieller Balkongrill, der am Geländer befestigt wird. Auf der verlinkten Seite befinden sich außerdem zahlreiche weitere Anregungen rund ums Grillen, die sich auch ideal als Geschenk eignen.

Selbst eingefleischte Stadtmenschen fühlen sich oft befreit, wenn Sie den Grill nach draußen stellen oder die ersten verlockenden Düfte vom Rost aufsteigen: Dem Grillen an sich haftet noch immer ein Hauch von Abenteuer und Wildheit an.

Gesundes Grillen ohne großen Aufwand
Gesunde Ernährung stellen sich viele Menschen oft sehr aufwändig vor. Dabei kann es auch ganz einfach sein! Gemüse lässt sich hervorragend Grillen – für die Vorbereitung müssen Sie die Pflanzenkost lediglich aufschneiden. Auf Wunsch lässt sich für Gemüse auch dieselbe Marinade verwenden wie für Fleisch.

Interessantes:  Nachhaltig und hautschonend - ökologisch unbedenkliche Seifenprodukte

Auch für Fleischliebhaber bildet die bunte Pflanzenkost oft eine willkommene Abwechslung. Mit gegrilltem Gemüse lässt sich die Mahlzeit jedoch auch rein vegetarisch oder vegan gestalten.

Aubergine, Zucchini, Champignons, Paprika, Tomate, Süßkartoffeln, Gemüsezwiebel und Fenchel eignen sich sehr gut zum Grillen. Mit einer Füllung aus Frischkäse, (gegarten) Linsen oder Hackfleisch können Sie sehr sättigende Kombinationen zaubern.

Voller Geschmack ohne künstliche Zusatzstoffe
Für das optimale Geschmackserlebnis lohnt es sich, auf künstliche Aromen zu verzichten. Wählen Sie stattdessen lieber reichlich frische Kräuter, Zwiebel, Knoblauch oder gesunde Fette aus Lein- oder Olivenöl. Ein wenig Zitronensaft rundet das Aroma vieler Gemüsesorten ab.

Auch Spieße sind eine gute Möglichkeit, natürliche Aromen miteinander zu kombinieren. Dabei sind sowohl reine Gemüsespieße als auch Mischungen mit Fleisch denkbar. Lassen Sie Ihrer Fantasie einfach freien Lauf.

Weitere Informationen über Grillen finden Sie unter: https://www.geschenkidee-sofort.de/stichwort/Grillen.

Diese Website ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung o. Diagnose von einem approbierten Arzt